Presse



Von Bienchen und Blümchen

04.07.2013, Frankfurter Neue Presse

Führungen für Erwachsene, Rennen für Kinder: Imkerverein Nidderau-Schöneck lädt zum großen Fest
Über schönes, aber nicht zu heißes Sommerwetter freuten sich die Imker aus Schöneck und Nidderau jetzt zu ihrem 13. Bienenfest in Büdesheim. Auch so manch prominenter Besucher ließ sich blicken.

Schöneck. Die Bienenzüchter hatten wieder alles bestens vorbereitet, um die Besucher zu informieren, die Kinder zu begeistern und die vielfältigen Fragen rund um das Imkern und den Naturschutz durch Gespräche und Vorträge zu beantworten.

Bereits am späten Vormittag strömten die Besucher auf das Gelände von Erich und Renate Selzer, so dass die für die Führungen eingeteilten Imker alle Hände voll zu tun hatten, die Wissbegierigen an den vorgesehenen Stationen vorbei zu lotsen. Attraktion war wieder der im Obstbaum hängende Bienenschwarm.


Völker im Blick

Schwarmzellen, Zuchtrahmen und komplette Völker konnten sich die Besucher anschauen. Jeder Rundgang mit einer Gruppe gestaltete sich anders, da die Stationen mannigfaltige Fragen provozierten und so häufig auch für die übrigen Gruppenmitglieder nützlichen Zusatzinformationen gegeben wurden. Gerade die Neugier der Besucher führte häufig zu spannenden Fragestellungen in einer Führung, bemerkte einer der Experten.

In der Haupthütte wurden Fachvorträge und kurze Filme geboten, die von einer Biene, die ihren Artgenossen in Hollywood alle Ehre gemacht hätte, angekündigt wurden. Gegen Mittag fieberten die Kinder wieder mit ihren „Rennbienen“, die von Schönecks Bürgermeisterin Conny Rück (SPD) auf die Piste geschickt wurden.


In der Region bekannt

Mittlerweile reicht der Ruf des Schönecker Bienenfestes weit über den Hanauer Raum hinaus: Besucher kamen auch aus dem Taunus und dem Odenwälder Raum, berichtet der Imkerverein. Besonders erfreut zeigten sich die Imker über den neuerlichen Besuch des Landtagsabgeordneten Hugo Klein (CDU), der an einer der Führungen teilnahm.

Trotz seiner knapp bemessenen Zeit hatte Klein es sich nicht nehmen lassen, den Schönecker Imkern einen Besuch abzustatten, auch, um sein Wissen über die Imkerei zu erweitern. So konnten auch die Probleme der Imker mit der immer stärker werdenden Arten-Armut angesprochen, aber auch die hervorragende Unterstützung der Hessischen Imker durch das Bieneninstitut Kirchhain des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen hervorgehoben werden.

Aber auch die Verköstigung der Besucher konnte sich sehen lassen: Steaks, Würstchen und zahlreiche teilweise auch exotische Salate ließen keine Wünsche offen. Zur Kaffeezeit wartete dann ein großes Kuchenbuffet auf die Imkerfreunde. So konnte der Imkerverein Nidderau-Schöneck gegen Abend wieder einmal einen überaus gelungenen Werbetag für die Imkerei und den heimischen Naturschutz verbuchen. Der Imkerverein Nidderau-Schöneck ist ein gemeinnütziger Verein zum Schutz von Natur und Umwelt. Seine Mitglieder haben sich der naturnahen Imkerei verschrieben. fnp

Informationen über den Imkerverein Nidderau-Schöneck, neue Kurse zur Bienenhaltung und zur Imkerei allgemein gibt es beim Vorsitzenden Michael Münz unter der Telefonnummer (06109) 68127 und im Internet unter der Adresse www.imkeronline.de

Pressebericht im PDF Format



zurück Pressebericht 6 von 36 weiter

Zur Übersicht Back Top