Presse



Imkerverein lädt zum Probeimkern

25.10.2013, Blickpunkt Schöneck

Nidderau. Großen Erfolg erzielte der Imkerverein Nidderau-Schöneck in den vergangenen Jahren mit seinem Projekt „Probeimkern". Aber auch die Jahre davor bemühte man sich mit sehr gutem Ergebnis um den Imkernachwuchs, sodass der Verein im Jahr 2009 den ersten Preis des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlicher Raum und Verbraucherschutz zur Imker-Nachwuchsförderung gewinnen konnte. Durch die vielfältigen Aktionen des Vereins, insbesondere dem Jahreshöhepunkt, dem Bienenfest Mitte des Jahres, gelang und gelingt es, viele Bürger der Region von der Notwendigkeit der Bienenhaltung für unsere Natur zu überzeugen. Diesen erfolgreichen Weg möchte der Verein mit seinen Imkern, zu rund dreißig Prozent im Übrigen aktive Imkerinnen, fortsetzen. Deshalb wird auch im Jahr 2014 das Projekt „Probeimkern" veranstaltet. Die Einführungsveranstaltung, an der sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Bedingungen des Probeimkerns informieren können, ist am Mittwoch, 13. November, von 20 bis 22 Uhr im Bürgertreff Kilianstädten, Raum Arnould.
Der Imkerverein Nidderau-Schöneck garantiert eine außergewöhnliche Freizeitbeschäftigung, bei der man die Natur vor der Haustür erleben kann. Gleichzeitig betreibt man damit praktischen Umweltschutz und stellt die Bestäubung der für Mensch und Natur so wichtigen heimischen Blütenpflanzen sicher. Den Imkerverein Nidderau-Schöneck würde es besonders freuen, wenn auf diesem Wege noch mehr Frauen und Jugendliche den Weg in den Verein fänden. Wer sich bereits heute von der Idee der Nidderau-Schönecker Imker angesprochen fühlt, kann und Telefon (06187) 5288 Kontakt mit dem Imkerverein aufnehmen.

Pressebericht im PDF Format



zurück Pressebericht 3 von 36 weiter

Zur Übersicht Back Top