Buchempfehlungen


Honig - die Speise der Götter


Buchbeschreibung des Verlags:
Honig ist nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern auch ein Sinnbild, das über Jahrtausende hinweg die Phantasie der Menschen beflügelt hat und ein Symbolträger uralter Menschheitsträume ist. So ist in der Bibel vom Garten Eden die Rede, dem Land, in dem Milch und Honig fließen.
Bereits in der Steinzeit wurde der Honig als Nahrungsmittel genutzt; das zeigen 9000 Jahre alte Höhlenmalereien mit Honigjägern . Um 3000 vor Christus galt im Alten Ägypten Honig als Speise der Götter und als Quelle der Unsterblichkeit.
Nicht immer aber floss der Honig so selbstverständlich wie heute, da er auf unseren Märkten in vielen Sorten und in unterschiedlichen Anwendungen zu finden ist: in Speisen, Kosmetik, Tee, Punsch, Schönheit oder als Heilmittel.
Folgen Sie der Autorin Verena Verita auf einer Jahrtausend alten Honigspur bis in die heutige Zeit. Mit über 50 Rezepten über seine Verwendungsmöglichkeiten lassen Sie ihn sich vor allem auf der Zunge zergehen nach Augustinus ist der Honig ein Bild für die Zärtlichkeit Gottes und seiner Güte.

Verlag Edition Styria
Autor Verena Verita
Ausgabe Gebundenes Buch, 159 Seiten
Erscheinungsdatum 8. September 2009
Auflage 1. Auflage
ISBN 13 978-3990110027
Preisempfehlung 19,00 €


zurück Tipp 10 von 11 weiter

Zur Übersicht Back Top